Facebook Google+ Twitter

Liste der Spielregeln

Florentine Solitaire

1 Kartenspiel. Mittel. Talon durchspielen: 2x.

Florentine Solitaire
Florentine Solitaire
Klicken zum Vergrößern


Florentine Solitaire wird mit einem Kartenspiel (52 Karten) gespielt. Diese Patience hat 5 Spielstapel (mit je einer Karte) die in form eines Kreuzes auf dem Spielfeld ausgelegt werden. In die linke obere Ecke wird ein Ass ausgeteilt (die Startkarte für die Ablagestapel).

Die restlichen drei Asse werden, sobald sie ins Spiel kommen auf dei restlichen Ecken des Kreuzes gelegt.

Ziel des Spiels ist es aufsteigende Sequenzen, vom Ass bis zum König, auf den vier Ablagestapeln zu bilden (mit gleicher Farbe und gleichem Symbol).

Spielregeln
Die obersten Karten der fünf kreuzförmig angeordneten Spielstapel können gespielt werden. Die Karten können von Spielstapel zu Spielstapeln verschoben werden - aber nur in absteigender Reihenfolge (Symbol und Farbe spielen jedoch keine Rolle). Auf dem mittleren Spielstapel darf jedoch immer nur eine Karte liegen - diese darf nur auf einen Ablagestapel gespielt werden (wenn passend).

Ein leer gespielter Spielstapel kann mit jeder spielbaren Karte aufgefüllt werden.

Es können jederzeit Karte vom zugedeckten Stapel aufgedeckt und (wenn passend) auf die Spielstapel oder auch gleich auf die Ablagestapel gespielt werden.

Die Karten können einmal neu gemischt werden.

"Florentine" ist eine Variante der Patience Four Seasons.